Gleitsichtgläser

Gleitsichtgläser bieten – ohne einen sichtbaren Einschliff, wie z. B. bei Bifokalgläsern – die komfortable Korrektur der Altersichtigkeit (Presbyopie) in Kombination mit Kurzsichtigkeit (Myopie) und/oder Weitsichtigkeit (Hyperopie). Der angenehme Vorteil: ein stufenloser Übergang zwischen Nah-, Zwischen- und Fernbereich, der weitgehend dem natürlichen Sehvorgang entspricht. Die technisch bedingten Unschärfen an den Randbereichen der Gleitsichtgläser sind je nach Gleitsichtglastyp unterschiedlich ausgeprägt. Sie erfordern eine gewisse Eingewöhnungsphase des Sehverhaltens. Ziel bei der Entwicklung von Gleitsichtgläsern ist es deshalb, diese einschränkenden Sehzonen so weit wie möglich zu reduzieren und damit die Spontanverträglichkeit zu erhöhen. In Kombination mit modernsten Fertigungstechniken wie z. B. die Freiformtechnologie und durch die Einberechnung der persönlichen Vermessungsdaten und Tragebedingungen können individuelle Gleitsichtgläser gefertigt werden. Man unterscheidet zwischen drei unterschiedlichen Typen von Gleitsichtgläsern: Standardgleitsichtgläser, moderne Gleitsichtgläser und individuelle Gleitsichtgläser.

Individuelles Gleitsichtglas

Das Gleitsichtglas, das perfekt zu Ihnen passt!

Dieses Glas erreicht seine Perfektion durch den individuellen Optimierungsparameter Leseabstand, zusätzlich zur Berücksichtigung von PD, HSA, FSW und VN. Das Highlight ist die persönliche Konzeption. Dabei wird das Gleitsichtglas an die individuellen Sehbedürfnisse angepasst, da je nach persönlicher Anforderung in Beruf und Freizeit die Sehbereiche auf die Präferenz Ferne oder Nähe optimiert werden können. Die Möglichkeit der persönlichen Initialgravur rundet die Individualisierung ab.

   

Sehtest  

   

QS-Optiker  

   

So finden Sie uns  

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok